Der Einladung zum Gehen und dabei sich selbst, der Nächsten und Gott begegnen folgte eine kleine Runde. Doch wie heißt es so schön: Wo zwei, oder drei in meinem Namen versammelt sind.... Die Schnegg-Ramseiderrunde bei angenehmen Frühlingstemperaturen war Wohlbefinden pur. Gehen macht den Geist frei. Man fühlt sich geerdet. Ab Ramseiden verlangsamte sich unser Schritt, dafür gingen wir dann zu dritt. Die Begegnung mit Marli bereicherte unsere Gespräche über Gott und die Welt. Und der Äußerung einer Passantin -  Wenn ich wieder auf die Welt komme, werde ich auch Bäuerin, dann habe ich Zeit zum Spazierengehen – kann ich nur entgegnen:

Ich schenke mir die Zeit. Geht´s mir gut, geht es den anderen gut, geht´s mir gut!

In diesem Sinne freue ich mich auf die nächsten Wohlfühlstunden im Juni. Eine detaillierte Einladung folgt. Roswitha Hörl-Gaßner (Leiterin der kfb-Saalfelden)