Mit viel Eifer machten sich unserere Ministranten ans Werk und verzierten die heurige Osterkerze für die Pfarrkirche. Dabei ließen sie sich vom hl. Franziskus inspirieren, der sich für die Armen eingesetzt hat und immer mit helfenden Händen bei den Kranken und Aussätzigen zur Stelle war. Ganz wichtig war für Franziskus die Beziehung zu Jesus Christus. Deswegen gehen die Hände auf Christus, unsere Mitte zu. Weil wir die Liebe Gottes (Hände ganz unten) erfahren haben, können wir diese Liebe Gottes auch an andere weitergeben und so Christus, unseren Herrn verkündigen und bekennen (Hände, die ein Kreuz bilden). Die griechischen Buchstaben “A” und “Ω” – stehen für Christus, der unser Anfang und Ende ist.

 

ministranten-osterkerze