Unser Glaube beginnt an einem Sonntag.

“Am ersten Tag der Woche gingen die Frauen in aller Frühe zum Grab.” (Lk 24,1)  Wir sind immer wieder eingeladen, diesen ersten Tag der Woche zu feiern.

Unser Glaube beginnt auf einem Weg.

“Sie sprachen miteinander über all das, was sich ereignet hatte. (Lk 24, 14) Wir sind eingeladen, gemeinsam uns auf den Weg zu machen.

Unser Glaube beginnt im Erkennen.

“Da gingen ihnen die Augen auf, und sie erkannten ihn. Und Sie sagten: Brannte uns nicht das Herz, in der Brust, als er unterwegs mit uns redete und uns den Sinn der Schrift erschloss?” (Lk 24, 31-33) Wir sind eingeladen, uns zu öffnen und einander wahrzunehmen.

Unser glaube führt uns zur Freude.

“Da erzählten auch sie, was sie unterwegs erlebt und wie sie ihn erkannt hatten, als er das Brot brach.” (Lk, 24, 35) Wir sind eingeladen, die frohe Botschaft zu verkünden.

So wollen wir uns immer neu ein Halleluja zurufen.

In diesem Sinne wünscht die kfb Saalfelden frohe Ostern!

Roswitha Hörl-Gaßner (Leiterin kfb-Saalfelden)