Ein Tag voll lustvoller Begegnungen

(Bildquelle: http://www.kirchenclownerie.de/cms/clowninnen.php?kat=Clowninnen)

Am 14. April 2012, hatten mehr als 70 Frauen und 1 Mann beim Diözesanen Frauentag das Glück, Frau Dr.in Gisela Matthiae hautnah als “Frau Seibold”zu erleben, welche auf humorvolle Weise die Lebenslage des weiblichen Geschlechts “zwischen Frauenkreis und Frauenkrise” darbot. Einfach zum Lachen und mit Tiefgang. Es tat einfach gut.Der nachmittägliche Stadtspaziergang durch Salzburg, auf dem außergewöhnliche Lebensspuren von Frauen erforscht wurden, gab Einblick in Freudenhäuser, lustvolle Vorkommnisse und lustvolle Wege. Die Liturgie im Sacellum rundet die gemeinsamen Stunden ab.

Segen der Kreativität
Lebenskraft und Lebenslust
explodieren.
Der Körper bebt.
Ideen sprudeln hervor.
Gesegnet seid ihr, Kräfte von innen.
 
 Musik und Sprache
wollen Gestalt werden.
Der Damm kann brechen.
Gesegnet seid ihr, Kräfte des Werdens. 
 
Einsamkeit suchen,
Zeiträumen standhalten,
der Wahrheit folgen.
Gesegnet seid ihr, Kräfte des Schaffens.
 
 Gesegnet die Kühnheit,
die den Rahmen sprengt!
Gesegnet das Chaos,
das Schönheit gebiert!
(aus: Liturgische Vorbereitung, Diözesaner Frauentag 2012 Sbg.)
 
Danke allen Beteiligten im Vorbereitungsteam, danke an Frau Seibold und danke an unsere Stadtführerinnen.

Roswitha Hörl-Gaßner, Leiterin der kfb-Saalfelden