FRAUENFAHRT rund um die Chiemgauer Alpen

 - Ein geschenkter Tag, wo Gemeinschaft spürbar wurde. Vollgepackt mit guter Laune - das Wetter machte es uns leicht, Erwartungen auf die Reiseziele, gutem Geist (auch in flüssiger Form) und einem Schirm für alle Fälle füllten sich am 16. Mai die Reihen im Bus von Gerald Schmiderer. So wie Tilli, Julia oder Gertraud fuhren viele der 54 Frauen schon zum X. Mal mit. Aber auch neue, interessierte Frauen schlossen sich der Fahrt an und ließen sich überraschen.

Beim Gottesdienst in der Bergwallfahrtskirche in Maria Eck, welche zur Pfarre Siegsdorf gehört, stand das Jahresthema – “Weil´s gerecht ist, FAIRändern wir die Welt.”    im Mittelpunkt des Feierns, genau gesagt das Thema Friede, der Friede in uns, in der Gemeinschaft,  aber auch in der Welt, der dazu führt, dass die Welt gerechter wird. In der Stille, in persönlichen Worten oder im Lied “Einen Frieden gebe ich euch, einen Frieden, den die Welt noch nicht kenn” fand es einen guten Platz. 

Auf dem ”Balkon des Chiemgaus”, wie es im angrenzenden Klostergasthof  heißt, trafen wir auf herzliche Gastfreundschaft und genossen ein köstliches Mittagsmenü. Unser Dechant Alois Moser und ich konnten der Versuchung des Eierlikörspitzes nicht widerstehen und ließen uns das Parfait auf der Zunge zergehen. Sehr zu empfehlen, das Essen und der Blick über den Chiemgau von der Kirche und dem Gasthaus aus!

Drunter und Drüber heißt die aktuelle Ausstellung im Museum der Zirmstiftung im Schusterhof in Bergen, wo wir daneben noch einen Brautwagen und ein Schmuckstück einer Krippe entdeckten, liebevoll bis ins kleinste Detail, für Groß und Klein sehenswert.

Die Einkehr im Bauernhofcafe am Wastlbauerhof und dem Genuss köstlicher Torten schloss den Magen. Mit einem letzten Blick auf den Chiemsee bei einer Andacht in Nachbars Garten schloss sich die Runde im Chiemgau.

Danke für diesen geschenkten Tag und die Begegnungsorte, die Regina Herzog und Annemarie Kultsar so gut wählten.

Roswitha, Leiterin kfb-Saalfelden

 

Comments are closed.