Je mehr einem Kind vorgelesen wird, desto besser entwickelt es sich – so lautet das Fazit der Studie zur Bedeutung des Vorlesens für die Entwicklung von Kindern, die am 1. November 2011 in Berlin vorgestellt wurde. Vorlesen wirkt sich positiv auf die ganzheitliche Entwicklung von Kindern und Jugendlichen aus. “Die Studie zeigt überraschend eindeutig, in wie vielen Bereichen sich Kinder, denen vorgelesen wird, anders entwickeln als Kinder, denen nicht vorgelesen wird – nämlich nicht nur in ihrem Leseverhalten, sondern auch in ihrer sozialen Kompetenz, ihrem Schulerfolg und ihrer aktiven Freizeitgestaltung,” fasst die Pressemitteilung der Studie zusammen.

Vor dem Fernseher können Kinder ihre Fähigkeiten nicht entfalten. Dort bleiben ihre sprachlichen Talente ungenützt und ihre Fantasie verkümmert. Je mehr man mit kleinen Kindern spricht, spielt und ihren vorliest, desto mehr blühen sie auf. Wenn mit den Kindern gespielt, gesungen, gereimt wird, wenn sie von sich erzählen können oder ihnen erzählt wird, dann gelingt die gesamte Entwicklung wesentlich besser. Zu diesem Ergebnis kommen auch amerikanische Studien.

Kleine Kinder lieben Reime, Finger- und Bewegungsspiele, Kniereiter und Lieder. Mit dieser aktiven Zuwendung, die auch einen sprachlichen Ausdruck findet, werden Babys vom ersten Tag an bestmöglich gefördert. Das können alle Eltern auch ohne Förderprogramme.

(nähere Infos dazu auch im Rahmen des Projektes “Buchstart: Mit Büchern wachsen” der Eltern-Kind-Zentren Salzburgs)

Auch uns vom Eltern-Kind-Zentrum Saalfelden ist das Projekt “Buchstart: Mit Büchern wachsen” und somit die Vermittlung der Bedeutung des frühen Vorlesens ein Anliegen.

So organierten wir auch heuer wieder in Zusammenarbeit mit der Buchhandlung Wirthmiller in Saalfelden eine Buchausstellung in unseren Räumlichkeiten. Vom 30. Oktober bis zum 16. November hatten die Eltern unserer Gruppen gemeinsam mit ihren Kindern die Möglichkeit in den vielen Bilder-, Erziehungs-, Bastel-, Lieder- und Weihnachtsbüchern zu schmökern und schon mal ihre “Wunschliste ans Christkind” zu schreiben. Und mit jedem gekauften Buch unterstützen sie dabei auch das Eltern-Kind-Zentrum! Wir bedanken uns ganz herzlich bei der Buchhandlung Wirthmiller für die gute Zusammenarbeit und einen Buchgutschein, mit dem wir nun wieder viele Bücher und Unterlagen für unsere Arbeit in den Gruppen ankaufen können!