Die “1. Hilfe ” ist in allen Notfällen ein ganz wichtiges Thema! Und doch zweifeln laut Umfragen viele Menschen daran, dass sie in Notfallsituationen überhaupt richtig reagieren würden.

Ein noch “heißeres Thema” ist dabei außerdem noch die “1. Hilfe bei Kinder- und Säuglingsnotfällen”. Was ist zu tun bei Stürzen, wenn ein Kind giftige Beeren oder andere Pflanzenteile gegessen hat,

nachts einen Erstickungsanfall bekommt…? 

Als wir vom EKiZ-Saalfelden am Freitag, dem 15. Juni 2012 abends zu einem 4-stündigen Kurs einluden, der sich genau diesen Themen annahm, war das Interesse bei sehr vielen Familien sehr groß!

Von Karin Gantschnigg vom “Roten Kreuz Saalfelden” konnten die Teilnehmerinnen nicht nur viele wichtige Informationen rund um das Thema “1. Hilfe bei Kinder- und Säuglingsnotfällen” bekommen, sondern alle lebensrettenden Sofortmaßnahmen an mitgebrachten Übungspuppen nach fachlicher Anleitung gleich ausprobieren.

 

Alle waren begeistert und bestätigten, allein das Wissen, dass man wirklich helfen kann und nur “Nichtstun falsch sein kann”, beruhigt einen schon ungemein.

Aufgrund der vielen Anmeldungen für diesen Kurs und der sehr begrenzten Plätze, werden wir für die Familien aus Saalfelden und Umgebung gleich im Herbst noch einmal einen “1. Hilfe-Kurs für Kinder- und Säuglingsnotfälle” in Zusammenarbeit mit dem Roten Kreuz bei uns im EKiZ anbieten.

Nähere Informationen dazu wie immer zeitgerecht!