Die Glocken wurden 1949 von der Firma Oberascher (Salzburg-Kasern) gegossen:
Heimkehrerglocke (A, 3475 kg),
Gefallenenglocke (C, 2077 kg),
Marienglocke (E, 1041 kg),
Messglocke (G, 618 kg) und
Sterbeglocke (a, 439 kg