Trauerraum – Pfarrsaal


Frauenhoagascht – Kraftplatz im Leben

20171014_095100 20171014_100017Ein Frauenhoagascht mit Tiefgang

Erste Sonnenstrahlen blinzelten durch die Nebeldecke auf dem Weg zur Einsiedelei. Angekommen, lag uns ein Nebelmeer zu Füßen, ein herrlicher Blick über das Saalachtal tat sich auf. Stan Vanuytrecht lud uns auf seine Terrasse ein. Er führte uns mit drei Gedanken und persönlichen Erfahrungen in das Thema hinein:

  1. Es braucht die Stille, um zu sich selbst zu kommen und offen zu werden für Gott.
  2. Es braucht die Zeit, um Dinge wirken zu lassen und den Kern zu erforschen.
  3. Es braucht das Gebet, den Dialog mit Gott, das Hören und Antworten und schließlich ins Tun zu kommen.

Im weiteren Gespräch stellten wir fest, dass der persönliche Kraftplatz sehr unterschiedlich ist. Die einen suchen ihn in der Natur, im Gehen oder am Wasser, die anderen  finden ihn in Gemeinschaft, beim Mantra Singen oder im Gebet

Das Verweilen im Freien lässt eine die Jahreszeit gut spüren. Mit der Zeit kroch die Kälte die Beine herauf. Wir schlossen den Hoagascht mit dem Lied – Geh mit uns, auf unserm Weg – ab und es durfte hineinwirken in unseren Tag. Danke für das Beisammensein.

Katholische Frauenbewegung Saalfelden


Anmeldung zur Firmvorbereitung 2017/18

Jugendliche der Pfarre Saalfelden, die die 8. Schulstufe besuchen, sind eingeladen im Frühling 2018 das Sakrament der Firmung zu empfangen. In den 4. Klassen der NMSs und der HIB werden sie im Rahmen des Religionsunterrichts näher informiert, entsprechende Informationen sind aber auch der Pfarr-Homepage zu entnehmen (unter: Information / Firmung). Anmeldungs-Möglichkeit zur Firmvorbereitung ist für NMS Bahnhof und HIB 8./9./10. Nov., für die NMS Stadt 13./14. Nov. 2017, jeweils 15.00-18.00 Uhr in der Pfarrkanzlei. Die Firmungstermine sind: Sa., 26. Mai 2018, 18.00 Uhr, und So., 27. Mai 2018, 9.30 Uhr. Für weitere Auskünfte steht Past.Ass. Herbert Berndl zur Verfügung (0676/87465760).


500 Jahre Reformation


Bischöfliche Auszeichnung für Josef Herzog

Für seinen unermüdlichen Einsatz in der Pfarrgemeinde, aber auch für sein Engagement weit über die Pfarre hinaus wurde unser langjähriger PGR-Obmann Sepp Herzog von Erzbischof Franz Lackner mit dem Rupert und Virgil-Orden in Silber ausgezeichnet. Überreicht wurde diese Auszeichnung von Generalvikar Roland Rasser, der in seiner Ansprache die vielen ehrenamtlichen Ämter und Funktionen würdigte. Wir gratulieren unserem Sepp ganz herzlich zu dieser Ehrung und sagen Vergelt’s Gott für alles. Wir freuen uns aber auch über seine Zusage, weiterhin aktiv in der Pfarre mitzugestalten. Danke!

IMG_3008IMG_3011IMG_3012

IMG_3015IMG_3013

 


Diamantenes Priesterjubiläum KR Josef Raninger

Am Sonntag 2. Juli 2017 durften wir mit großer Dankbarkeit ein ganz besonderes Fest feiern: Vor 60 Jahren wurde unser Altdechant Josef Raninger zum Priester geweiht. Zusammen mit dem Jubliar und der Pfarrgemeinde feierten der neuernannte Generalvikar Roland Rasser, der auch die Festpredigt hielt, Pfarrer Ludwig Höritzauer aus Bürmoos, Prof. Matthias Sagmeister, Dechant Alois Moser, Pfarrer Hans Steinwender und Bruder Stan den Festgottesdienst. Der Saalachtaler Volksliedchor sorgte für eine festliche Umrahmung. Für unsere Pfarre ist es eine große Freude und eine Ehre, dass Josef Peppo Raninger seinen Ruhestand bei uns in Saalfelden verbringt. Wir wünschen ihm noch viele schöne Jahre hier, viel Freude, Kraft und Gottes Segen.

IMG_2990IMG_2994IMG_2992IMG_3024IMG_3010

IMG_3030IMG_3032IMG_3036IMG_3033IMG_3050IMG_3071

 

 

 

 


Neuer Pfarrgemeinderat

PGR_2

Wir freuen uns sehr, Ihnen den neuen Pfarrgemeinderat vorzustellen.

 

von links nach rechts: Josef BRUDL, Albert GÖSCHL, Anni FERSTERER – Vorstand, Evi LEITGEB – Schriftführerin, Anita EGGER, Bernadette LOHNINGER, Hildegard SALZMANN, Sigrid BRÜNNLER – Vorstand, Johanna GÖGELE - Obfrau, Johann STEINWENDER – Vorstand, Roswitha HÖRL-GASSNER, Patrick NEUMANN, Maria STRITZINGER, Peter HERZOG – Vorstand, Magdalena INNERHOFER – Vorstand, Hans LEHENAUER, Brigitte HERZOG, Alois MOSER – Vorsitzender

nicht am Bild: Herbert BERNDL – Vorstand

 


Runder Geburtstag unseres PKR-Obmannes

Unser langjähriger Obmann des Pfarrkirchenrates Peter Innerhofer feierte am 30. Mai 2017 seinen 80. Geburtstag. Zu diesem besonderen Anlass stellten sich der gesamte Pfarrkirchenrat mit Dechant Alois Moser, begleitet von Altdechant Josef Raninger und Novatus Mrighwa, sowie der PGR-Obfrau Hanni Gögele als Gratulanten ein. Dem Jubilar wünschen wir alles Gute für seinen weiteren Lebensweg, Gesundheit und Gottes Segen.

SAM_0061SAM_0062SAM_0066SAM_0068


Frauenfahrt – Tradition mit Mehrwert

FRAUENFAHRT rund um die Chiemgauer Alpen

 - Ein geschenkter Tag, wo Gemeinschaft spürbar wurde. Vollgepackt mit guter Laune - das Wetter machte es uns leicht, Erwartungen auf die Reiseziele, gutem Geist (auch in flüssiger Form) und einem Schirm für alle Fälle füllten sich am 16. Mai die Reihen im Bus von Gerald Schmiderer. So wie Tilli, Julia oder Gertraud fuhren viele der 54 Frauen schon zum X. Mal mit. Aber auch neue, interessierte Frauen schlossen sich der Fahrt an und ließen sich überraschen.

Beim Gottesdienst in der Bergwallfahrtskirche in Maria Eck, welche zur Pfarre Siegsdorf gehört, stand das Jahresthema – “Weil´s gerecht ist, FAIRändern wir die Welt.”    im Mittelpunkt des Feierns, genau gesagt das Thema Friede, der Friede in uns, in der Gemeinschaft,  aber auch in der Welt, der dazu führt, dass die Welt gerechter wird. In der Stille, in persönlichen Worten oder im Lied “Einen Frieden gebe ich euch, einen Frieden, den die Welt noch nicht kenn” fand es einen guten Platz. 

Auf dem ”Balkon des Chiemgaus”, wie es im angrenzenden Klostergasthof  heißt, trafen wir auf herzliche Gastfreundschaft und genossen ein köstliches Mittagsmenü. Unser Dechant Alois Moser und ich konnten der Versuchung des Eierlikörspitzes nicht widerstehen und ließen uns das Parfait auf der Zunge zergehen. Sehr zu empfehlen, das Essen und der Blick über den Chiemgau von der Kirche und dem Gasthaus aus!

Drunter und Drüber heißt die aktuelle Ausstellung im Museum der Zirmstiftung im Schusterhof in Bergen, wo wir daneben noch einen Brautwagen und ein Schmuckstück einer Krippe entdeckten, liebevoll bis ins kleinste Detail, für Groß und Klein sehenswert.

Die Einkehr im Bauernhofcafe am Wastlbauerhof und dem Genuss köstlicher Torten schloss den Magen. Mit einem letzten Blick auf den Chiemsee bei einer Andacht in Nachbars Garten schloss sich die Runde im Chiemgau.

Danke für diesen geschenkten Tag und die Begegnungsorte, die Regina Herzog und Annemarie Kultsar so gut wählten.

Roswitha, Leiterin kfb-Saalfelden

 


Neuer Einsiedler

Mit einer beeindruckenden Georgifeier wurde der neue Einsiedler von unserem Pfarrer Alois Moser, Bürgermeister Erich Rohrmoser und vielen Mitfeiernden am Palven in unserer Mitte willkommen geheißen. Pressereferent Bernhard Pfeffer und Gemeindearbeiter Hannes Wörgötter und Mitarbeiter hatten im Vorfeld alles bestens vorbereitet, damit auch die Medienvertreter zu schönen Bildern dieser Zeremonie kommen konnten. Die Bürgermusik Saalfelden und die Fahnenabordnungen verschiedener Vereine umrahmten den festlich gestalteten Gottesdienst zu Ehren des Hl. Georg. Nach dem feierlichen „Großer Gott wir loben dich“ empfing Stan Vanuytrecht den Segen Gottes für seine Aufgabe und von seinem Vorgänger Thomas Fieglmüller die Schlüssel und den Einsiedlerstab verbunden mit herzlichen Worten der Bestärkung für diesen besonderen Dienst. Stan Vanuytrecht bedankte sich für das Vertrauen, das ihm entgegen gebracht wird und verknüpft seine Tätigkeit mit den Wesensmerkmalen eines Diakons, zu dem er vor zwei Jahren geweiht worden ist. Mit einer gemütlichen Kutschenfahrt ging es dann zum Reiterfest und zur Segnung der Pferde. Danach war für den neuen Einsiedler auch Zeit genussvoll eine Pfeife zu rauchen und mit den Leuten das eine oder andere Gespräch zu führen.

Nach einigen Erledigungen in seiner Heimat Diest in Belgien wird unser neuer Einsiedler mit dem 15. Mai die Klause beziehen. Gottes Segen ihm und allen, die zu ihm kommen.